Rechtsschutzversicherung für Verstöße im Strassenverkehr ratsam

Eine Rechtsschutzversicherung ermöglicht es Ihnen, die Angelegenheiten wegen Ordnungswidrigkeiten in Strassenverkehr oder Verkehrsstraftaten an einen Rechtsanwalt zu übergeben

Einspruch gegen Bußgeldbescheide mit Rechtsschutzversicherung ratsam



Rechtsschutzversicherung für Verstöße im Strassenverkehr

    Erhält der Fahrer nach einer Ordnungswidrigkeit wie der Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit, Missachten einer Roten Ampel oder Nichteinhalten des Abstandes eine Anhörung oder einen Bußgeldbescheid, so kann der Betroffene die Messung durch einen Anwalt überprüfen lassen.

    Dies kostet den Betroffenen jedoch Geld. Der Anwalt rechnet nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz seine Gebühren ab. Hier können, je nach Verfahrensgang und Bedeutung der Sache schnell ein paar Hundert Euro anfallen.
    Um dieses Kostenrisiko zu minimieren, lohnt es sich eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abzuschließen, zum Beispiel beim ADAC
    Betroffene sind ohne Rechtsschutzversicherung außer für Geldbußen bzw.
    Geldstrafen auch für die Gebühren zahlungspflichtig.

    Mit einer Verkehrsrechtsschutzversicherung sind Sie auf der sicheren Seite. Die Rechtsschutzversicherung ermöglicht es Ihnen, die Angelegenheiten wegen Ordnungswidrigkeiten in Strassenverkehr oder Verkehrsstraftaten an einen Rechtsanwalt zu übergeben. Dieser kann - wenn es sein muss,
    Sie auch vor Gericht - vertreten.

    Die Versicherung übernimmt in diesem Falle die Kosten des Anwalts,
    die Gerichts- und Gutachterkosten.

Geschwindigkeitsüberschreitungen in Zone 30:


Geschwindigkeitsüberschreitungen außerhalb geschlossener Ortschaften:


Sicherheitsabstand nach gefahrener Geschwindigkeit:


Auch interessant:


    * Studie der Verkehr-Unfall-Technik-Sachverständigengesellschaft (VUT) über Bußgeldbescheide

Bußgelder für das Geschwindigkeitsüberschreitungen:






Bußgelder für das Überfahren einer Roten Ampel (weniger als 1 Sekunde):