Geschwindigkeitsüberschreitung 30 Zone

Informationen über das Bußgeld, Punkte und Fahrverbote für Geschwindigkeitsüberschreitungen in einer 30er Zone
laut neuem Bußgeldkatalog und aktueller Stand Januar 2018

Bußgelder Verstöße Zone 30


30er Zone

    Die 30er- Zone oder auch als Tempo-30-Zone bezeichnet, ist ein Bereich im Straßenverkehr, in dem eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h für alle Fahrzeuge gilt. Ob in der 30er Zone mit 50 kmh oder mehr geblitzt wird: Autofahrer müssen zum Teil mit erhebliche Geldbußen rechen.



    Die erste Tempo-30-Zone ist 1983 in Buxtehude eingerichtet worden.

    Die Tempo-30-Zone wird auch als verkehrsberuhigte Zone bezeichnet.
    Sie befindet sich häufig vor Schulen, Kindergärten oder in Wohngebieten.

    Geschwindigkeitsüberschreitung 30 zone

    Für Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Zone 30 müssen Sie mit höheren Geldbußen als beispielsweise auf der Autobahn rechnen, da das Unfallrisiko in der Regel höher ist.
    Im Bußgeldkatalog wird die Zone 30 nicht ausdrücklich erwähnt.
    Für zu schnelles Fahren in der 30er Zone gilt die Tabelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts:



    Wenn Sie in einer 30 Zone mit 60 kmh geblitzt werden, zahlen Sie dafür ein Bußgeld in Höhe von 100,00 EUR und erhalten zusätzlich 1 Punkt im Fahreignungsregister (ehemals Verkehrszentralregister) in Flensburg.
    Bei mehr als 31 km h in einer Zone 30 zu schnell droht ein Fahrverbot
    von einem Monat und ein Bußgeld von 160,00 EUR.

    Die Zone 30 dient nicht nur dem Zweck die Umwelt zu schonen. Sie soll auch schwere Unfälle mit Todesfolge verhindern.

    Rechtsgrundlage für die Zone 30

    Rechtsgrundlage für die 30er-Zonen ist § 45 Abs. 1c der StVO. Der Anfang der Zone wird mit Zeichen 274.1, das Ende mit Zeichen 274.2 gekennzeichnet. In den Zonen herrscht die Vorfahrtsregelung grundsätzlich "rechts vor links" nach § 8 StVO, wenn nicht anderes geregelt ist.

    Zu schnell in 30 Zone

    Die Gerichte sind in der Bewertung von Geschwindigkeitsverstößen in 30er-Zonen vor allem vor Kindergärten und Schulen sehr streng. Dies hat den Hintergrund, dass in diesen Bereichen die Unfallgefahr sehr hoch ist. Gerade Kindergartenkinder und Schüler von Grundschulen sind mit dem Straßenverkehr noch nicht so vertraut und können Geschwindigkeiten von Fahrzeugen nicht korrekt einschätzen. Gerade um diesen Personenkreis zu schützen sin solche Tempo-30-Zonen eingerichtet worden.

    Rechtsschutzversicherung wegen Ordnungswidrigkeiten in der Zone 30

    Mit einer Verkehrsrechtsschutzversicherung sind Sie auf der sicheren Seite. Die Rechtsschutzversicherung ermöglicht es Ihnen, die Angelegenheiten wegen Ordnungswidrigkeiten in Strassenverkehr oder Verkehrsstraftaten an einen Rechtsanwalt zu übergeben. Dieser kann - wenn es sein muss, Sie auch vor Gericht - vertreten. Die Versicherung übernimmt in diesem Falle die Kosten des Anwalts, die Gerichts- und Gutachterkosten.





häufige Geschwindigkeitsüberschreitungen in Zone 30:


Auch interessant:


    * Studie der Verkehr-Unfall-Technik-Sachverständigengesellschaft (VUT) über Bußgeldbescheide

Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße in einer 30 Zone: